Schließen×

Enable a module in position phone to display here
or disable this position from Extensions > Template manager > vg_progressive > Header > Enable 'phone' position: No

Sonntag, 14 April 2019 19:34

Betrug durch Physiotherapeuten?

von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Betrug durch Physiotherapeuten? shutterstock

In zunehmendem Maß berichten Medien von Betrugsfällen aus der Praxis. 

"Die Zahl der aufgedeckten Fälle von Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist im vergangenen Jahr um annäherungsweise ein Drittel gestiegen. Das geht aus aktuellen Daten der Krankenkasse KKH hervor" - die WELT

Immer wieder kommt es zum Streit zwischen Physiotherapeuten und Krankenkassen. Meistens geht es dabei um fehlerhafte Verordnungen, die zu Absetzungen führen.

So berichtet die WELT im Beitrag Ambulante Pflegedienste betrügen am häufigsten von 39 Betrugsfällen, die im vergangenen Jahr von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) aufgedeckt und von Physiotherapeuten (Krankengymnasten) begangen wurden. 

Auf der anderen Seite monieren Physiotherapeuten gegenüber der swp.de, dass bereits bezahlte Rezepte aus den Jahren 2015 und 2016 von der IKK widerrufen wurden und Physiotherapeuten das bezahlte Honorar nun zurück zahlen sollen.

 IKK

Besser vorher prüfen als nachher zahlen

Damit es nicht zu Absetzungen kommt, ist es umso wichtiger, Rezepte gründlich zu prüfen. Im Idealfall geschieht das bereits vor Behandlungsbeginn. 

Damit können Fehler bereits von vornherein bereinigt werden. 

Dazu zählen klassischerweise die Folgenden: 

  • Arztstempel, Unterschrift vergessen
  • Behandlungsbeginnfrist oder Unterbrechungsfrist nicht eingehalten
  • Zuzahlung nicht berücksichtigt
  • Fehlender, falscher, unvollständiger Indikationsschlüssel
  • Stationäre Behandlung nicht beachtet
  • Verordnungsmenge überschritten

 

Mach' keine Fehler mehr und prüfe kostenlos (!) mit mobiLEOS Physio nach den Vorgaben des Heilmittelkatalogs.
Einfach registrieren und die Tablet-App herunterladen: 

registrieren

 

 

Gelesen 376 mal
Jasmin Clegg

Jasmin Clegg hat ihre Ausbildung als Physiotherapeutin 2009 an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) beendet.

Aus beruflichem und privatem Interesse hat sie zwischenzeitlich für zweieinhalb Jahre in Südafrika gelebt. Heute ist sie wieder in Deutschland und arbeitet in einer Physiotherapie-Praxis im Kölner Norden.

Nebenbei doziert sie an der Hochschule Fresenius und arbeitet freiberuflich als Journalistin. Seit 2017 schaukelt sie den mobiLEOS Physio-Blog und hat daher immer viel zu tun.

Kontakt: clegg@mobileos.de

Schreibe einen Kommentar

Netiquette zählt: Dein Kommentar wird schnellstmöglich geprüft und freigeschaltet.

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok