Montag, 15 März 2021 07:54

Digitalisierung an der Basis: Ein Projekt der HMM Deutschland GmbH und des IFK e. V.

von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Digitalisierung an der Basis: Ein Projekt der HMM Deutschland GmbH und des IFK e. V. Copyright DigiPro Physio

Viele fragen sich: Was bedeutet Digitalisierung in der Physiotherapie? Wie fange ich an, welche Prozesse sind sinnvoll, welchen Mehrwert hat sie überhaupt? In einem Gemeinschaftsprojekt wollen Physiotherapeuten sich mit genau diesen Fragen auseinandersetzen.

 

„Wir dürfen keine Digitalisierungsmuffel sein“, sagte Ute Repschläger in einem Beitrag gegenüber Observer Gesundheit zum digitalen Versorgungsgesetz. (Quelle: https://observer-gesundheit.de/besser-heute-als-morgen-digital-vernetzt/)

Stimmt! Aber was bedeutet es, genau das Gegenteil in der Praxis abzubilden? Hört man sich um, haben Therapeuten ganz unterschiedliche Vorstellungen von einer digitalen Praxis. Viele sprechen von digitalen Verwaltungs- und Abrechnungsprozessen, andere reden schon von künstlicher Intelligenz zur Befunderhebung, Dokumentation und Therapieplanung. Manche denken konkret an digitale Helfer, die evidenzbasierte Therapievorschläge und Behandlungspläne kreieren.

Ein Sammelsurium an Möglichkeiten also. Wo fängt „Therapeut“ an? Die Antwort darauf ist leicht: Am Anfang!

Im Pilotprojekt DigiPro Physio soll Physiotherapeuten genau das ermöglicht werden: Eine Umsetzung digitaler Prozesse in die eigene Praxis. Kern des Projektes ist es, Therapeuten dabei zu unterstützen, vorhandene Möglichkeiten optimal zu nutzen um mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten.

Dabei sollen Mensch, System und Prozesse zusammengeführt werden, damit aus diesem komplexen Zusammenspiel ein Mehrwert für die Praxis geschaffen und zukünftig wirklich jede Praxis die gleiche, digitale Sprache sprechen kann.

Das Projekt startet am 15. März 2021. In der Projektphase digitalisieren Physiotherapeuten über mehrere Monate gewisse Arbeitsprozesse in der Praxis. Die Softwarelösung DigiPro Physio wird durch den Technologiepartner HMM Deutschland GmbH zur Verfügung gestellt.

DigiPro Physio konzentriert sich auf einen wichtigen Baustein der Digitalisierung, nämlich der Einführung eines digitalen Verordnungs- und Abrechnungsprozesses. Dadurch soll der bürokratische Aufwand sinken und die Digitalkompetenz der Physiotherapeuten ausgebaut werden. Damit Therapeuten während der Testphase nicht alleine dastehen, werden sie im Laufe des Projekts engmaschig durch fachkundige Mitarbeiter betreut.

Wenn Du mehr über das Projekt erfahren möchtest, dann folge diesem Link: https://www.digiprophysio.de/ Natürlich verfolgen auch wir diese Entwicklungen mit! Schau einfach in den nächsten Wochen mal hier im Blog vorbei, wenn Du neugierig bist. Es bleibt auf jeden Fall spannend!

 

Gelesen 207 mal
Jasmin Clegg

Jasmin Clegg hat ihre Ausbildung als Physiotherapeutin 2009 an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) beendet.

Aus beruflichem und privatem Interesse hat sie zwischenzeitlich für zweieinhalb Jahre in Südafrika gelebt. Heute ist sie wieder in Deutschland und arbeitet in einer Physiotherapie-Praxis im Kölner Norden.

Nebenbei ist sie Lehrbeauftragte an der Hochschule Fresenius und arbeitet freiberuflich als Journalistin. Seit 2017 schaukelt sie den mobiLEOS Physio-Blog und hat daher immer viel zu tun.

Kontakt: clegg@mobileos.de

Schreibe einen Kommentar

Netiquette zählt: Dein Kommentar wird schnellstmöglich geprüft und freigeschaltet.

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.