Donnerstag, 07 September 2017 21:17

"Eine Aktion wie diese hat es noch nie gegeben"

von
Lesezeit: 2 Minuten
Artikel bewerten
(1 Stimme)
"Eine Aktion wie diese hat es noch nie gegeben" Spitzenverband für Heilmittelverbände (SHV)

Diese Woche startete eine bundesweite Aktion des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV), um Politiker, Krankenkassen und die Öffentlichkeit auf die aktuelle Situation der Heilberufe aufmerksam zu machen. Zum Auftakt der Kampagne gab uns Ute Repschläger, Vorsitzende des SHV, ein Interview.

IFK   Ute Repschläger 2017 aktuellIFK - Ute RepschlägerFrau Repschläger, wie ist es gerade jetzt zu dieser Aktion gekommen?
Den Zeitpunkt des Starts haben wir bewusst in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes gelegt.

Mit der Aktion greifen wir die Fortschritte der ablaufenden Legislaturperiode auf, in der der Bundestag drei Gesetze mit positiven Inhalten für uns Therapeuten verabschiedet hat. Wir signalisieren aber auch, dass weitere Fortschritte kommen müssen, um die Patientenversorgung flächendeckend und wohnortnah sicherzustellen.

 

Das Thema "Vergütung" liegt schon lange auf der Bank. Was soll sich durch die Aktion konkret verändern?
Durch das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung, das im April 2017 in Kraft getreten ist, konnten die verhandelnden Verbände in den letzten Monaten bereits beachtliche Gebührenabschlüsse mit den Krankenkassen vereinbaren. Gleichwohl müssen in den nächsten Jahren weitere Abschlüsse folgen, um das Vergütungsniveau auf ein angemessenes Niveau zu heben.

Basis dafür ist die durch das Gesetz für drei Jahre ausgesetzte Bindung an die Grundlohnsumme. Die Politik hat diese Maßnahme zunächst bis 2019 begrenzt. Wir fordern aber eine dauerhafte Entkoppelung und damit Aufwertung für die Therapieberufe.

 

Was sind denn die nächsten Schritte nach dem Aktionsstart diese Woche?
Neben dem Thema "Vergütung" geht es dem SHV um eine kostenfreie Ausbildung, den Direktzugang und die Akademisierung. Zu diesen Themen wird es in den nächsten Wochen weitere Pressemitteilungen geben.

 

Und wie können sich Heilmittelerbringer an der Aktion beteiligen?
Unseren Kolleginnen und Kollegen stellen wir online unter www.shv-heilmittelverbaende.de umfangreiches Poster-Material zur Verfügung, mit dem sie sich in ihren Praxen und Einrichtungen an der Aktion beteiligen können.
Unser Motto: Wir wollen alle bewegen zu handeln.

 

Bis wann wird die Aktion voraussichtlich laufen? 
Die erste Phase läuft mindestens bis zum Ende des Jahres. Nach der Bundestagswahl werden wir auf die neu gewählten Mitglieder des Gesundheitsausschusses zugehen und uns über die genannten Themen austauschen.

 

Eine letzte Frage noch: Wie soll die Aktion ausgehen?

Eine Aktion wie diese hat es bisher noch nicht gegeben - fünf Heilmittelverbände, eine Stimme!

Als Spitzenverband der Heilmittelverbände informieren wir über unsere politische Arbeit und setzen unsere Aktivitäten gegenüber der Politik nach der Bundestagswahl intensiv fort. Wir tun das für unsere Branche und für alle Therapeuten. Aktuell vertritt der SHV in seinen fünf Mitgliedsverbänden mehr als 75.000 Therapeuten in Deutschland. Neben der berufspolitischen Arbeit ist ein weiteres Ziel der Aktion, auch Kolleginnen und Kollegen zu erreichen, die nicht oder noch nicht Mitglied in einem Berufsverband sind.

 

Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute weiterhin! 

 

 

 

Weitere Informationen

  • Lesezeit: 2 Minuten
Gelesen 2995 mal
Jasmin Clegg

Jasmin Clegg hat ihre Ausbildung als Physiotherapeutin 2009 an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) beendet.

Aus beruflichem und privatem Interesse hat sie zwischenzeitlich für zweieinhalb Jahre in Südafrika gelebt. Heute ist sie wieder in Deutschland und arbeitet in einer Physiotherapie-Praxis im Kölner Norden.

Nebenbei ist sie Lehrbeauftragte an der Hochschule Fresenius und arbeitet freiberuflich als Journalistin. Seit 2017 schaukelt sie den mobiLEOS Physio-Blog und hat daher immer viel zu tun.

Kontakt: clegg@mobileos.de

Schreibe einen Kommentar

Netiquette zählt: Dein Kommentar wird schnellstmöglich geprüft und freigeschaltet.

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.