Schließen×

Enable a module in position phone to display here
or disable this position from Extensions > Template manager > vg_progressive > Header > Enable 'phone' position: No

Freitag, 23 Februar 2018 12:41

KEEP RECORD: In puncto Dokumentation läuft noch nicht alles rund

von
Lesezeit: 1 Minute
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
KEEP RECORD: In puncto Dokumentation läuft noch nicht alles rund pixabay / CC0 Creative Commons / myrfa

Aus unserer aktuellen Umfrage wird klar, dass in Bezug auf die Dokumentation in Physiotherapiepraxen noch Verbesserungspotential besteht. 

Physiotherapeuten sind rechtlich zur Dokumentation verpflichtet. Sie macht aber auch therapeutisch Sinn. Im Rahmen einer Facebook-Umfrage wollten wir deshalb von Euch wissen, wie Ihr mit dem täglichen Thema umgeht.

Insgesamt wurden 109 Umfragen von Physiotherapeuten, die in deutschen Praxen arbeiten, berücksichtigt. Darunten waren sowohl selbstständige wie auch angestellte Therapeuten. 

Hier sind die Ergebnisse: 

Nur wenige Praxen nutzen digitale Medien zur Dokumentation

Obwohl digitale Hilfsmittel wie Tablets, Smartphones oder Computer mittlerweile auch in der Physiotherapie ihren Einsatz finden, nutzen viele Therapeuten zur Befundung noch das altbewährte Papier. 

In meiner Praxis dokumentieren wir…

 

Obwohl die Mehrheit der Physios zur Dokumentation ein Befundblatt nutzt, dokumentieren viele nicht einheitlich

In meiner Praxis nutzen wir zur Dokumentation…

Alle Mitarbeiter der Praxis…

 

Es scheint, als ob Inhalt und Frequenz der Dokumentation von Therapeuten unterschiedlich gehandhabt wird 

Bei einem neuen Patienten dokumentiere ich innerhalb der VerordnungŠ

Auffällig ist, dass der überwiegende Teil der angestellten Physios den Ergebnissen zufolge jedes Mal dokumentiert (41%), die Chefs aber größtenteilns nur bei weniger als der Hälfte der Einheiten ihre Sitzungen schriftlich festhalten (28%).

Meine Dokumentation besteht immer aus...

 

Wenn es hart auf hart kommt, überwiegt die Therapie

Wenn die Therapiezeit knapp wird…

 

Viele Therapeuten scheinen unzufrieden und wünschen sich mehr

Zeit

Nicht nur die vorhandene Zeit, sondern auch die Art & Weise, wie die Dokumentation in der Praxis abläuft, ist scheinbar verbesserungswürdig. Das sehen übrigens Praxisinhaber genauso wie auch ihre Angestellten. 

Art und Weise

Weitere Informationen

  • Lesezeit: 1 Minute
Gelesen 1294 mal
Jasmin Clegg

Jasmin Clegg hat ihre Ausbildung als Physiotherapeutin 2009 an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) beendet.

Aus beruflichem und privatem Interesse hat sie zwischenzeitlich für zweieinhalb Jahre in Südafrika gelebt. Heute ist sie wieder in Deutschland und arbeitet in einer Physiotherapie-Praxis im Kölner Norden.

Nebenbei doziert sie an der Hochschule Fresenius und arbeitet freiberuflich als Journalistin. Seit 2017 schaukelt sie den mobiLEOS Physio-Blog und hat daher immer viel zu tun.

Kontakt: clegg@mobileos.de

Schreibe einen Kommentar

Netiquette zählt: Dein Kommentar wird schnellstmöglich geprüft und freigeschaltet.

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok