Schließen×

Enable a module in position phone to display here
or disable this position from Extensions > Template manager > vg_progressive > Header > Enable 'phone' position: No

Freitag, 20 Juli 2018 14:19

Unsere neue Leitung stellt sich vor

von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Produktmanagerin Maike Stiska Produktmanagerin Maike Stiska

Seit dem 01. Juni 2018 hat mobiLEOS Physio eine neue Produktmanagerin. Sie heißt Maike und kennt die Macken der Branche – denn sie ist selber Physiotherapeutin! Ihre Vision? Den Therapiealltag einfacher machen! Wir stellen sie Euch vor.

Hallo Maike, willkommen im Team. Erzähl‘ uns doch, aus welcher beruflichen Ecke Du kommst.
Maike Stiska: Hallo Jasmin. Gerne! Ich bin seit 2009 Physiotherapeutin.

zitat 2Meine ersten Schritte habe ich in einer Praxis für Neurologie getan. Neben der Patientenbehandlung standen hier auch die Rezeptprüfung, Kommunikation mit den Ärzten und die Patientenakquise als Herausforderungen dabei.
Nach drei Jahren Praxiserfahrung habe ich im Krankenhaus auf der neurologischen Frührehabilitation (Phase B) angefangen.

Die Therapie in dieser Phase ist herausfordernd und erfordert Fingerspitzengefühl, da die Patienten oft nicht in der Lage sind, Antworten zu geben. Dazu kommt ein hoher, koordinativer Aufwand, den ein Krankenhausalltag mit sich bringt, und auch die organisatorischen Aufwände seitens der reinen Physiotherapie. Wer kennt sie nicht? Deswegen habe ich bei uns im Krankenhaus in 2014 die Fachbereichskoordination des neurologischen Physiotherapieteams übernommen und mich mit den Themen Teambuilding und Prozessoptimierung beschäftigt.

Was bedeutet „Prozessoptimierung“ –was hast Du genau gemacht?
Maike Stiska: Ich habe mich mit der Lösung von Fragen beschäftigt, wie: Wie können wir unsere eigenen Prozesse (Dokumentation, Übergaben, Teambesprechungen interdisziplinär und intern) effizienter gestalten? Oder: Wie kann die Kommunikation innerhalb des Krankenhauses zwischen den verschiedenen Berufsgruppen und innerhalb unseres Physiotherapieunternehmens optimiert werden? Wo gehen Informationen verloren? Welche Informationen, Materialien, Gegebenheiten brauchen wir?

Das Ziel war es, die Lösungsorientiertheit von uns Therapeuten zu fördern. Wir arbeiten schließlich in den Prozessen, also stehen wir auch in der Verantwortung, nach oben zu kommunizieren, was nicht gut funktioniert und wie man es unserer Meinung nach besser machen kann.

zur PersonWir haben uns in der Umsetzung am modernen Projektmanagement orientiert:
Eingeführt wurden tägliche Kurzmeetings (Daily Stand-Up Meetings), um folgende Fragen zu klären:
Was habe ich heute zu tun? Wo habe ich Probleme bzw. brauche ich Unterstützung und habe ich die Kapazität, zu helfen?

In gesonderten Treffen (Retrospektiven) gingen wir mit Hilfe einer Root-Cause-Analysis der Ursache für Problemen auf den Grund.
Im Anschluss entwickelten wir Lösungsstrategien, um effizientere und effektive Verbesserungsprozesse zu etablieren, die wir in der Hand hatten.
Dazu haben wir die bisherigen Strategien auf ihre Wirksamkeit hin evaluiert und konnten entsprechend direkt korrigierend und verbessernd eingreifen.

Ich habe mich dann im Anschluss mehr mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen befasst, da ich erkannt habe, dass wir diese zur Hilfe nehmen können, um einigen unserer täglichen Herausforderungen auf moderne, verlässliche und individuell zugeschnittene Weise optimal begegnen zu können.

Klingt interessant. Was hast Du nun mit mobiLEOS Physio vor?
Maike Stiska: Großes! mobiLEOS Physio soll das beste Tool aller Zeiten werden, um den Therapiealltag mit Freude und wenig Verwaltung zu meistern. Mein Ziel ist es, jegliche Prozesse, die Physiotherapeuten außerhalb der Therapie den Alltag erschweren, zu optimieren. Denn der Fokus sollte immer auf der Therapie selber liegen, und nicht auf dem Verwaltungsaufwand. Und ganz ehrlich: Wir sind Therapeuten, wir wollen betroffenen Menschen helfen, ihren Alltag wieder zu meistern.

Das ist heutzutage die Kunst! Der administrative Aufwand wächst kontinuierlich. zitat 1
Maike Stiska: Richtig. Natürlich müssen Regeln eingehalten werden und wir brauchen Dokumentation, wie in jeder anderen Branche auch. Aber diese sollte nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen, als die eigentliche Arbeit. Digitale Prozesse können helfen, administrative Tätigkeiten der Therapeuten zu verringern, lästige Verwaltungsaufgaben leichter zu machen und damit wieder mehr Raum zum Ausleben in der Therapie geben und die eigenen Kompetenzen zu stärken. 

Erzähl‘ uns noch etwas von Dir persönlich.
Maike Stiska: Ich tanze für mein Leben gern. Meine besondere Leidenschaft gilt dem Rock’n’Roll tanzen – ich nehme mit meinem Partner in allen Lebenslagen auch regelmäßig an Turnieren teil. Damit das nicht zu einseitig wird, gehe ich gerne klettern; sowohl in der Halle als auch draußen auf Klettersteigen. 

Als entspannten Ausgleich versinke ich in der Kalligraphie oder einem guten Buch. Wenn das nicht klappt, dann gehe ich gerne in die Sauna – sommers wie winters.

DSC01773 1 smallMaike, vielen Dank für das kurze Gespräch. Wir freuen uns, hier im Blog zukünftig mehr von Dir zu lesen.
Maike Stiska: Werdet Ihr! In Planung sind erste Beiträge zum Thema Abrechnung. Wer mich aber mit individuellen Fragen kontaktieren möchte, ist dazu herzlich eingeladen. 

Ihr erreicht mich via E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und ich bin auch im sozialen Netzwerk Xing zu finden.

 

Gelesen 1858 mal
Jasmin Clegg

Jasmin Clegg hat ihre Ausbildung als Physiotherapeutin 2009 an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) beendet.

Aus beruflichem und privatem Interesse hat sie zwischenzeitlich für zweieinhalb Jahre in Südafrika gelebt. Heute ist sie wieder in Deutschland und arbeitet in einer Physiotherapie-Praxis im Kölner Norden.

Nebenbei doziert sie an der Hochschule Fresenius und arbeitet freiberuflich als Journalistin. Seit 2017 schaukelt sie den mobiLEOS Physio-Blog und hat daher immer viel zu tun.

Kontakt: clegg@mobileos.de

Schreibe einen Kommentar

Netiquette zählt: Dein Kommentar wird schnellstmöglich geprüft und freigeschaltet.

Das könnte Dich auch interessieren

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok